Hier findet ihr kurze Informationen und Beschreibungen zu den wichtigsten jährlichen Veranstaltungen unseres Vereins. Viel Spaß beim Schmökern.

     

     

    Die Teilnahme an der Fassathlon Weltmeisterschaft hat für einige SMFler Tradition. Wir haben schon einige Weltmeister und Vizeweltmeister in unseren Reihen.

     

    Auszug aus dem Regelwerk von fassathlon.de

    Präambel

    Im Bewußtsein ihrer Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, dem körperlichen Verfall der Freiberger Studenten Einhalt zu gebieten und dem Frieden der Welt zu dienen, haben sich gewisse Elemente der Bergstudentenschaft kraft ihrer Wassersuppe dieses Regularium gegeben, auf dass der Freiberger Student hart wie Leder, flink wie Kruppstahl und zäh wie ein Windhund werde.

    § 1

    Der Fassathlon ist ein Mehrkampf mit den Disziplinen Laufen, Schwimmen, Radfahren und Saufen.

    Angebote beim Ganzkörpertraining sind:

    • Beweglichkeitstraining, Dehnungsübungen

    • Einzel- und Partnerakrobatik

    • Gleichgewichtsübungen

    • Gymnastik

    • Konditionstraining

    • Körperhaltungstraining

    • Körperspannungsübungen

    • Krafttraining (Haupt- und Nebenmuskulatur)

    • Lauftraining (draußen und drinnen)

    • Muskelentspannungsübungen

    • Orientierungstraining

    • Parcourstraining

    • Turnübungen (Boden- und Geräteturnen)

    • Vertrauensübungen       

                 (Auszug aus der Chronik 2017)

    Anfang des Jahres dürfen die Teilnehmer des Kindertrainings ihr Können unter Beweis stellen. An mehreren Stationen können sie zeigen was sie drauf haben in puncto Sportlichkeit, Geschicklichkeit, Teamfähigkeit als auch Kreativität beim Lösen von Problemen. In den vergangenen Jahren wurde in Zweierteams angetreten. Dies kann sich aber auch einmal ändern ...

    Was euch konkret erwartet? Nun ja, die letzten Wettkämpfe hielten folgende Disziplinen bereit: am Knotenseil in die Höhe klettern, Klettern an der Wand auf Geschwindigkeit, Shirt-Tausch aus der Kletterstellung heraus, Freihändiges Klettern, Klötzerlauf, Slacklinen. Sackhüpfen und Bierbankbouldern. Es gibt jedes Jahr auch eine Überraschungsstation.

     

     

    Das Kletterlager findet seit vielen Jahren im Zeughaus statt. War es in alten Zeiten noch ein Trainingslager, so ist es heute eher ein Treff von Freunden mit Familien. Im Vordergrund steht das gemeinsame Klettern, Wandern, Kochen, Baden, am Feuer sitzen, Spielen, Singen oder einfach Quatschen. Eine Woche lang mieten wir uns in dem Matratzenlager mit Selbstversorgerküche ein und erfreuen uns am Wiedersehen und gemeinsamen Miteinander.

    Höhlenbefahrungswochenenden sind in der Terminfindung von dem Schlaf- und Überwinterungsverhalten der Fledermäuse abhängig. Je nach Gegebenheiten wandern die Höhlenliebhaber zu einer auserkorenen Höhle ihrer Wahl, um dann entsprechend einzufahren und am Höhlenbuch das Steigerlied anzustimmen. Es ist immer von Vorteil einen Overall zu tragen, der erfahrungsgemäß ordentlich eingedreckt wird. Helm und Stirnlampe sind selbstverständlich auch mitzubringen. Je nachdem ob auch Steilstück in der Höhle überwunden werden müssen ist auch ein Klettergurt und entsprechende Ausrüstung notwendig.

     

    Die letzten Jahre gab es regelmäßig Enthusiasten, die sich in der Ferne trafen um gemeinsam klettern, wandern und im Meer baden zu gehen. Ob Griechenland, Kroatien, Kreta oder Spanien – von allen Fahrten wurden bisher vielseitige Erlebnisberichte mitgebracht. Der Bogen spannt sich hierbei von entspannten Wanderrouten in romantischen Klosterbergen über weinlastige Einkehren in Tavernen bis hin zu Tintenfischübergriffen im Mittelmeer.

    Beim Leistungstraining sind die eigentliche Zielgruppe trainingswillige Jugendliche, wobei auch jeder andere eingeladen ist, mitzumachen. Was sind Inhalte? Outdoor Lauf-ABC; Training von Bewegungsqualität, Beweglichkeit, Dehnbarkeit, Gleichgewicht, Koordination, Körperspannung und Selbstkontrolle, Training von Kraftausdauer, Maximalkraft, Klettertaktik und Klettertechnik.

    Please publish modules in offcanvas position.